Webseitenvorbereitungen

Grundlegende Gedanken

Du hast Dich entschlossen eine eigene Webseite zu erstellen, daß ist nicht schwer aber auch nicht einfach aus dem Ärmel zu schütteln. Bevor Du anfangen kannst Deine Webseite mit Content (Inhalt Deiner Seite) zu füllen, stehen noch einige Entscheidungen an die Du treffen musst.
Ich nehme an, wenn Du hier dieses Tutorial liest, daß Du bereits ein Thema für Deine Webseite gefunden hast. Im zweiten Schritt empfehle ich immer gleich eine passende Domain zu sichern, dies war bei dieser Webseite der schwierigste Punk auf meiner Liste die ich übrigens am Ende dieses Beitrages noch einmal zusammenfassen werde. Um die richtige Domain für Deine Seite zu finden hilft Dir der Beitrag: So findest Du die richtige Domain für Deine Webseite
Die nächste Entscheidung  die dann ansteht wäre, wo möchtest Du die Homepage erstellen? Du kannst zum einen Dir sofort einen Webspace bei einem passenden Hoster mieten und dort Deine Webseite dann aufbauen, oder Du bereitest Deine Homepage auf Deinem Rechner mit Hilfe von XAMPP vor und überträgst, nach Fertigstellung, die Webseite dann auf Deinen Webspace. Beide Varianten bieten Vor- und Nachteile.
Der größte Vorteil von XAMPP ist, daß man an der Webseite auch unterwegs arbeiten kann (Laptop, Notebook) wenn man gerade keine Internetverbindung zur Verfügung hat. Ein weiteres Plus wäre auch noch, daß in der Zeit in der an der Homepage gearbeitet wird, keine Kosten anfallen da das Programm kostenlos zum Download angeboten wird und man keine Miete für einen Webhostingtarif aufbringen muß.
Der Vorteil wenn man seine Seite gleich auf dem Server installiert ist der, daß man sofort bei der Erstellung der Seite auf etwaige Serverkonfigurationen reagieren kann und diese gleich während des Entstehungsprozesses anpassen oder seine Seite darauf abstimmen kann. Diese Variante kostet jedoch auch schon während der Entwicklung Miete für den Webspace.
Je Nachdem wie Du Dich entschieden hast werden Dir bestimmt diese Artikel weiterhelfen:
XAMPP – Eine Serverumgebung downloaden, installieren und konfigurieren
Wie finde ich den richtigen Hoster für meine Webseite

Jetzt nachdem wir die Eckpunkte definiert haben können wir uns der nächsten Aufgabe widmen...

 

Kleine Checkliste für angehende Webdesigner

  • Welches Thema soll Deine Webseite haben?
  • Wie soll Deine Homepage heißen?
  • Welche TLD (Top Level Domain) soll verwendet werden?
  • Website live oder doch lieber local erstellen?
  • Wie soll meine Webseite aussehen? – Skizze anfertigen für das Design!
  • Welche Farben sollen auf meiner Webseite Verwendung finden?
  • Habe ich bereits ein Logo und einen Schriftzug?
  • Möchte ich ein CMS (Content Management System) verwenden oder doch alles in HTML schreiben?
  • Wie soll die Menüstruktur aussehen?
  • Welche Erweiterungen sollen enthalten sein? Forum, Chat, Wetterapp, usw…
  • Wie werden die Artikel aussehen? Wie groß sind die Bilder, sind diese zoombar? Hinweistexte bekommen ein eigenes Design, genauso wie Beispiele.
  • Welche Schriftarten (fontfamily) und Schriftgrößen (font-size) kommen zum Einsatz
  • Liste mit Schlüsselwörtern (keywords) anlegen, über eine Keyword-Recherche
  • Welcher Webhoster ist der Richtige für mich?
  • Welche Software benötige ich?

 

 

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieses Tutorial nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Besten Dank auch dafür, falls Du meinen Beitrag weiterempfiehlst, ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

1000 Zeichen übrig


   

Newsletter Anmeldung  

Melde Dich für meinen Newsletter an um keine wichtigen Infos aus der Welt des Webdesign zu verpassen!

 
   

Login Form  

   
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit kann ich feststellen, welche Inhalte für meine Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information hilft mir dabei in Zukunft meine Webseite für meine Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse.
Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in meiner Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!