Joomla lokal auf dem eigenen PC mit Hilfe von XAMPP installieren

XAMPP für die neue Joomla Installation vorbereiten

Nachdem wir XAMPP erfolgreich im letzten Artikel installiert und konfiguriert haben, kümmern wir uns jetzt darum, daß unser Content Management System – Joomla auf unserem PC ein neues zu Hause findet.

Einen neuen Ordner für unsere Joomla Daten erstellen

Wir beginnen damit, für unsere Webseite einen neuen Ordner zu erstellen, in diesem Ordner werden dann sämtliche Daten, die wir für unsere Webseite benötigen, hinterlegt. Dazu wechseln wir in das Verzeichnis:
C:\xampp\htdocs
und erstellen dort einen neuen Ordner mit dem Namen Deiner Wahl, bedenke jedoch, daß der Name keine Sonderzeichen oder Leerstellen enthalten darf. Für dieses Tutorial erstelle ich einen Ordner mit dem Namen “meineWebseite“ in den ich im Folgenden alle meine Daten hinterlegen werde.

XAMPP Ordner preview

Das aktuellste Joomla ist immer die beste Wahl – der Download

Um das aktuellste Joomla auf unseren Rechner herunter zu laden, besuchen wir die Hersteller Seite welche unter Joomla.org zu erreichen ist und klicken dort auf „Download Joomla!“. Auf der sich nun öffnenden Seite haben wir die Möglichkeit zwischen zwei unterschiedlichen Packs zu wählen, einmal wird uns ein Pack zur Komplettinstallation angeboten und zum zweiten ein Pack zum Upgrade einer bereits bestehenden Joomla Installation. Da wir erst beginnen eine neue Homepage zu erstellen, benötigen wir das erste Pack und klicken darauf.

Jetzt öffnet sich ein kleines Dialogfeld welches wir mit einem Klick auf „OK“ bestätigen und schon beginnt der Download der ca. 13MB großen Datei.

Nach erfolgreichem Download, der aktuellsten Joomlaversion, müssen wir diese, in den eben von uns erstellten Ordner, entpacken. In meinem Fall sieht der Pfad zu diesem Ordner so aus:
C:\xampp\htdocs\meineWebseite

Joomla download preview

Anlegen einer Datenbank in phpMyAdmin – einfacher als gedacht!

Da Joomla nicht nur einen Platz auf unserer Festplatte benötigt sondern auch noch eine Datenbank erfordert, werden wir uns jetzt um die Erstellung dieser Datenbank kümmern. Keine Angst, es ist genauso leicht wie das entpacken der Joomla Daten. Wir öffnen jetzt dafür den Browser unserer Wahl und tragen in die Adresszeile folgendes ein:
localhost
Nach einem Druck auf die ENTER-Taste bekommen wir den Willkommensbildschirm von XAMPP, hier interessiert uns jedoch nur das obere Menü wo wir den Menüpunkt „phpMyAdmin“ finden. Diesen wählen wir an und kommen so zur Oberfläche von phpMyAdmin. Mir ist bewusst, daß das Design dieser Oberfläche Einsteiger in diese Materie erschrecken oder einschüchtern kann, seid jedoch unbesorgt wir werden hier nicht lange verweilen.

Dennoch werde ich einen kleinen Überblick darüber geben was wir hier vor uns sehen. Auf der linken Seite finden wir ein vertikales Menü in dem wir die bereits angelegten Datenbanken sehen und anwählen können. Am oberen Rand finden wir das horizontale Menü mit verschiedenen Menüpunkten die uns beim Arbeiten mit Datenbanken unterstützen können, einige dieser Punkte werden dem einen oder anderen etwas sagen – ich denke da an „exportieren“ und „importieren“. Im Hauptfenster bekommen wir verschiedene Informationen angezeigt:

  • Allgemeine Einstellungen
  • Anzeige-Einstellungen
  • Datenbank-Server
  • Webserver
  • phpMyAdmin

PHPmyADMIN oberfläche preview

Diese Teilbereiche im Hauptfenster informieren uns über die jeweiligen Einstellungen bzw. verwendeten Versionen. Das ist ganz nützlich für den Fall, daß es einmal zu Problemen mit XAMPP kommt und man im Forum versucht Hilfe zu bekommen.

Jetzt aber weiter zur Erstellung unserer ersten Datenbank, dafür klicken wir im oberen Menü auf den Menüpunkt „Datenbanken“. Jetzt werden uns sämtliche Datenbanken angezeigt die bereits angelegt wurden. Manche Datenbanken sind bereits nach der Installation von XAMPP enthalten, also nicht wundern warum da schon so viele Einträge stehen. Darüber finden eine kleine Überschrift „Neue Datenbank anlegen“ und wieder darunter zwei Felder die auf unsere Eingabe warten. Hier erstellen wir die Datenbank für unsere erste Joomla Installation. Im linken Feld tragen wir den Datenbanknamen ein, den unsere DB erhalten soll ich verwende dafür in diesem Tutorial den Ordnernamen des Ordners in dem wir Joomla entpackt haben, also: „meineWebseite“ und im zweiten Feld müssen wir die „Kollation“ der Datenbank angeben – hier wählen wir „utf8-general-ci“, danach klicken wir auf „anlegen“ und schon haben wir unsere Datenbank erstellt und können mit der Installation unsere Webseite beginnen. Wir schließen diesen Browser Tab und öffnen einen neuen um in die Adresszeile folgendes einzutippen:
localhost/meineWebseite
nach einem kurzen Augenblick erscheint die erste Seite unserer Joomla Installation auf unserem Bildschirm.

Da ich doppelten Content vermeiden möchte springen wir nun zur Serverinstallation da diese absolut gleich zur lokalen Installation verläuft. Keine Sorge dieser Link bringt Dich auch gleich an die richtige Stelle der nächsten Seite.

Endlich ist es soweit – Die Installation unseres CMS kann beginnen

 

Jetzt bist Du gefragt!

Hast Du Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder ist dieses Tutorial nicht mehr aktuell? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar.

Besten Dank auch dafür, falls Du meinen Beitrag weiterempfiehlst, ich bin Dir für jede Unterstützung dankbar!

1000 Zeichen übrig


   
   
Um meine Webseite für Dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur folgende anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet: Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, Welche Seiten wurden besucht, Absprungrate. Damit kann ich feststellen, welche Inhalte für meine Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Information hilft mir dabei in Zukunft meine Webseite für meine Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse.
Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in meiner Datenschutzerklärung widersprochen werden.
Datenschutzerklärung Ich habe das verstanden!